S-PHYRE: Shimanos Top-Schuh auch in Damengrößen erhältlich

Viel zu oft zielen Topmarken mit ihren Spitzenprodukten auf ein rein männliches Publikum – nicht so Shimano mit seinem Rennradschuh S-PHYRE.

POSH cycling setzt sich für Gleichberechtigung ein, nicht zuletzt wenn es um Spitzenprodukte für Rennradler geht: der Top-Schuh von Shimano aus der Reihe S-PHYRE ist bei Flo schon ab Größe 37 zu haben – und somit auch für kleinere (Damen-)Füße verfügbar.

Unter dem Label S-PHYRE hat Shimano all seine Premium-Produkte gebündelt, von Trikots und Jacken über Hosen und Handschuhe bis hin zu Rennschuhen. Die Top-Reihe hat nur ein Ziel: die Kraftübertragung zu maximieren – durch mehr Leistung pro Gramm, Windschlüpfrigkeit und Nutzung des Verkettungseffekts zur Effizienzsteigerung.

Was als erstes an den S-PHYRE Schuhmodellen ins Auge sticht, ist ihr moderner, cleaner Look, der durch die metallischen Neonfarben nur noch unterstrichen wird. Hinter dem High-Tech-Auftritt stecken tatsächlich viele technologische Finessen: Angefangen von den präzise und schnell einstellbaren Boa® IP1-Drehverschlüssen bis hin zur integrierten Sohlen-Oberschuh-Konstruktion, die unvergleichliche Passform, Stabilität und Steifigkeit bei extrem geringem Gewicht liefert.

Der S-PHYRE ist in der Ausführung RC9 für die Straße erhältlich und als XC9 für den Cross-Country und Cyclocross-Einsatz.

Wie eingangs erwähnt liegt Shimanos Spitzenmodell bei Flo auch in kleineren Größen im Regal. Denn längst sind es nicht mehr nur ehrgeizige Sportler, die für ihr Hobby etwas tiefer in die Tasche greifen, sondern auch ambitionierte Sportlerinnen.